G Ä S T E B U C H

Ihr Moderator ist Monika Hoesch




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 133 | Aktuell: 133 - 124Neuer Eintrag
 
133


Name:
Imke (imke.Schoettler@gmx.de)
Datum:Mi 19 Apr 2017 18:27:04 CEST
Betreff:Liebe Grüße
 

Liebe Monika,

eine wunderschöne Seite mit traumhaft schönen Zeilen und Bildern.

Ich komme sehr gern wieder!

Herzliche Grüße

Imke von Kostbares und Schönes


Liebe Imke,
wie schööön, dass du vorbeischaust und vielleicht demnächst mal wiederkommst; das finde ich klasse. Ich mag deine fotografischen Kunstwerke auch sehr !!! Hab ein richtig schönes Wochenende und eine noch bessere, farbenfrohe Zeit :-*

 
 
132


Name:
Iris (irishcoffee@live.de)
Datum:Do 24 Nov 2016 21:19:19 CET
Betreff:verweilt
 

Heute war ich bei dir zu Besuch.
Bin stehen geblieben.
Habe inne gehalten um `Atem zu spüren.
Es war nicht meiner, den ich spürte.

Das werde ich morgen versuchen,
heute schenke ich ihn dir.
Geschwelgt in Erinnerungen.
Auf der Suche nach etwas Vermissten.
Gefunden so vieles.
- Einen Koffer – voller Erinnerungen
- Glasperlen und Glanzbilder :-)

Aber auch eingetaucht in
Nähe gespürt
blau geatmet
in Worte eingetaucht
Gedanken Flügel gegeben

Wunder geschehen

und bin geflogen

wir sehen uns wieder

solltest du eine weiße Feder finden
…. wer weiß das schon….

LG


Liebe Iris,
vielen Dank für deinen Besuch. Es freut mich sehr, dass du dich wohlgefühlt hast in und zwischen meinen Zeilen.
Oftmals wandern die Gedanken bis ans Ende der Welt. Die, die es schaffen, ihrer Fantasie Flügel zu verleihen, sind begnadet.
Es macht es leicht; das Leben! ... und grenzenlos.
Wenn ich eine weiße Feder finde - denke ich an dich!

 
 
131


Name:
Nane Busse (busse.nane@web.de)
Datum:So 16 Okt 2016 22:21:04 CEST
Betreff:Kaleidoskop
 

liebe monika -

bist mir heute über den weg gelaufen. manchmal braucht es nur eine begegnung, um zu fühlen/zu erfassen, dass "es passt". ich bin heut nur kurz eingetaucht in dein universum. was ich gefunden habe, spricht mit mir. ich freue mich und komme wieder.

ganz liebe grüße
aus dem mittelland
nane

Liebe Nane, das ist ja toll, dass du hier bei mir auf Erkundungstour warst, das freut mich sehr! Vielen Dank für deinen Eintrag und Besuch! ... bis zum nächsten Tauchgang :-).
Lieben Gruß an dich und hab einen schönen Tag, Monika

 
 
130


Name:
Edith Hornauer (sonne346@googlemail.com)
Datum:Sa 10 Sep 2016 13:59:50 CEST
Betreff:DANKE
 

Liebe Monika, wenn wir uns auch nicht persönlich kennen, so bist du mir doch über die Zeit eine sehr gute Freundin geworden. Irgend etwas haben wir zwei gemeinsam - Dinge aufzuspüren, die es Wert sind, dass man darüber nachdenkt, sie vielleicht auch weiter gibt. Ja, vielleicht ist es unsere Tiefsinnigkeit in so vielem. Und - immer sind Herz und Seele dabei. Ich danke dir von Herzen für diese Wochenendveröffentlichung und ich freue mich, dass es dir wert ist. Dankeschön, liebe Freundin.... deine Edith


... meinen ganz herzlichen Dank Edith, dem kann man nichts hinzufügen. Ich mag dich auch sehr und liebe deine Gedichte, weil sie mir so oft aus dem Herzen sprechen. Es ist für mich genauso eine schöne Bereicherung, dass wir uns kennen und mögen, wie für dich. Herzlichst, deine Monika

 
 
129


Name:
Heidi Zaugg (heidizaugg@bluewin.ch)
Datum:Sa 19 Mär 2016 23:14:33 CET
Betreff:Ein Hauch von Bergamotte
 

Liebe Monika
Heute habe ich die drei Kapitel Stadt der Kinder, Erinnerungen und Baum der Erkenntnis gelesen.
Mehr als drei Kapitel schaffe ich nie auf einmal, ich muss das Gelesene auf mich wirken lassen.
Ist schon sehr lange her, da haben mal zwei Kinder, ungefähr drei- bis vierjährig, stundenlang friedlich miteinander gespielt. Das Mädel hat nur deutsch gesprochen, der Junge nur französisch. Aber die haben miteinander geredet und sich verstanden. Wir haben gestaunt.
Du bringst solch kleine Wunder so gut rüber in deinem Buch. Solche kleine Details, die wir beinahe vergessen hätten. Ich bin so gerne mit dir und Luna unterwegs. :)
Danke für das Buch und für deine Freundschaft.

Liebe Heidi,
du kannst mich nicht sehen, deswegen beschreibe ich dir meine Mimik gerne: ich lächle. Wieso? Nun, natürlich grundsätzlich vor Freude, weil ich deinen Eintrag hier in meinem Gästebuch lese. Zum anderen aber, weil mich dein Kommentar wiederum an etwas erinnert hat, was mir in meiner Jugendzeit passiert ist. Ich plaudere mal frei aus meinen Erinnerungsschätzen.

Ich war, denke ich, um die 18 oder 19 Jahre. Mein damaliger Freund und jetziger Mann spielte zu der Zeit aktiv Fußball. In seiner Mannschaft spielte ebenfalls sein Freund und guter Kumpel Lui. Lui hatte eine Freundin namens Réjeanne. Réjeanne war Französin. Während die Jungs sich mit Hingabe auf das runde Leder stürzten, saßen Réjeanne und ich im Auto und warteten auf den Schlusspfiff. So weit, so gut. Das Problem war, dass sich mein Französisch auf das Wort Baguette beschränkte und auch mein Englisch nicht das Beste war. Réjeanne sprach kein Wort Deutsch und ihr Englisch war genauso speziell wie meines.
Wir hatten zunächst eindeutig Not uns über ein freundliches Lächeln hinaus zu verständigen. Zunächst!
Kreativität war gefragt. Okay, da gab es ja auch noch die Hände, die eifrig artikulierend in Richtung diverser Dinge zeigten und mit 'broken english' den Dingen einen Namen gaben. So nannte ich ihr den deutschen Namen für dies und jenes; sie wiederholte es und sagte es mir anschließend in französisch. So lernte ich, dass zum Beispiel das Tor (auf das unsere Jungs immer noch schweißtriefend zustürmten) im Französischen "Le But" heißt, sprich: le bütte. Eine Bütte kannte ich aus dem Rheinischen, da kann man auch drin baden und du glaubst nicht, was wir beide in zwei mal 45 Minuten inklusive Halbzeit für einen Spaß gehabt haben.

Réjeanne habe ich leider nicht mehr wiedergesehen; die Beziehung der beiden hat es nicht bis in die Bundesliga geschafft. Aber ich glaube, sie haben sich noch lange geschrieben. Mir ist die Erinnerung an diesen Abend geblieben, weil Réjeanne und ich uns ohne viele Worte verdammt viel zu sagen hatten. Wir waren für kurze Zeit Gäste in der "Stadt der Kinder" und es hat bei mir, genau wie bei Luna, einen großen Eindruck und eine unvergessliche Erinnerung hinterlassen.

Le But = Das Tor

Nun danke ich dir(!), dass du mir durch diesen schönen Gedankengang ein Schätzchen aus meiner persönlichen Schatzkiste geholt hast.

Hab noch einen schönen Frühlingssonntag und es ist immer wieder schön, dich hier zu lesen!

Ach ja, viel Freude noch mit Luna und einem Hauch von Bergamotte!

Alles Liebe und Gute dir, liebe Heidi

 
 
128


Name:
Leonie Kleemann (leoniekl@arcor.de)
Datum:Di 29 Dez 2015 17:22:29 CET
Betreff:Ein Hauch von Bergamotte
 

Liebe Monika,

ich habe Dein Buch gelesen. Schon nach dem ersten Kapitel war ich so neugierig, welche Art von Menschen Luna auf ihrer Reise begegnen würden, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt habe. Es war voller Spannung. Sehr gut haben mir Deine Lebensweisheiten gefallen.
Ich werde versuchen einige zu beherzigen. Ich hoffe, dass Du weiterhin so fantasiereiche Erzählungen auf so beeindruckende Weise schreiben wirst. Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Mit herzlichen Grüßen
Leonie


Liebe Leonie, vielen Dank für dein Feedback hier auf meiner Seite. Das freut mich wirklich riesig, dass dir das Lesen meines Buches so Freude gemacht hat. Mein Herzstück - ja, so möchte ich es gerne nennen, würde ich so gerne jedem Menschen an die Hand geben und bitten, über "Luna's Reise und ihre Begegnungen" nachzudenken; vielleicht, wenn möglich gar zu verinnerlichen, gerade weil viel Hoffnung aus den Zeilen spricht.
Deinen Wunsch, dass noch so manche Geschichte aus meinem Herzen den Weg auf's Papier finden wird, versuche ich gerne zu erfüllen. Lieben Dank nochmals an dich, für's lesen und teilhaben lassen. Komme gut ins neue Jahr 2016. Dir und deiner Familie wünsche ich nur das Beste - stets ein Quäntchen Glück, motivierender Erfolg, ein Herz voll Liebe, wahre Freundschaft und - ein kleines Wunder zur richtigen Zeit. Herzlichst, Monika

 
 
127


Name:
Joachim (joachim-lass@abenteuer-literatur.de)
Datum:So 08 Nov 2015 11:58:53 CET
Betreff:Besuch
 

"Wer Bücher liest,
wie man Freunde anhört,
dem werden sie sich erschließen
und zu eigen werden.
Was er liest, wird nicht verfließen
und verloren sein,
sondern bei ihm bleiben und ihm angehören
und ihn freuen und trösten,
wie es nur Freunde können."
Hermann Hesse
....................
Eine wirklich tolle Seite, Danke dafür.
Liebe Grüße
Joachim

Guten Tag Joachim
Zunächst einmal meinen herzlichen Dank für das Kompliment betreffend meiner Seite. Es freut mich immer sehr, wenn sich Gäste bei mir wohlfühlen und vielleicht sogar wiederkommen. Dafür ein dickes Dankeschön. Das Gedicht von Hermann Hesse kannte ich noch nicht. Es gefällt mir sehr und beinhaltet viel Wahres. Ich mag ebenfalls sein Gedicht "Stufen" sehr.
(Für Interessierte hier anzuhören:
https://www.youtube.com/watch?v=tShVfptMyW8)

Einen schönen Tag Joachim!
Gruß, Monika

 
 
126


Name:
Birgit Hissink-Blaas (birgithissink-blaas@gmx.de)
Datum:So 18 Okt 2015 02:22:21 CEST
Betreff:Einfach so
 

Liebe Moni du bist und bleibst einfach "fantastisch"

Fühl dich gedrückt

deine Birgit


Liebe Birgit, sehr gut!
Das fällt jetzt hochgradig unter Insider-Wissen ;-) und ich hab mich riesig gefreut über dein "Einfach so". Wir waren schon ein super Team - wir zwei, und was heute für MICH wichtig ist, ist, dass WIR das (zu schätzen) wussten. Alles andere ist Makulatur :-)
Ich drücke dich mit Herzlichkeit zurück, deine "fantastische" Moni

 
 
125


Name:
Renate L (kaernten48@email.de)
Datum:Do 20 Aug 2015 12:44:01 CEST
Betreff:Ein Hauch von Bergamotte
 

Liebe Monika,
das Buch hat mich sehr beeindruckt und hat mir gut gefallen. Es lässt einem immer wieder nachdenken. Auch gefällt mir die Sprache sehr gut, aber der Inhalt ist meiner Meinung nach überragend und hilft einem wieder über das Grundsätzliche und Eigentliche nach zu denken. Ich danke Dir für diese Geschichte. Liebe Grüsse Renate


Liebe Renate, es ist schwierig für mich zu beschreiben, was so in mir vorgeht, wenn ich diese Einträge hier im Gästebuch lese. Es ist das Gefühl von Stolz und im gleichen Augenblick fühlt es sich merkwürdig an, von anderen Menschen so viel Anerkennung zu erhalten. Lach nicht, ich habe mir gestern selbst aus meinem Buch vorgelesen - um zu reflektieren, mir im Klaren darüber zu sein, dass es meins ist; meine Gedanken, meine Ideen. Es ist schön - das Gefühl! ... und auch das Gefühl stolz sein zu dürfen ist schön, sehr schön sogar. Danke, Renate!
Danke an alle, die mich kontaktieren - für das Mitteilen eurer Empfindungen und danke für euer Vertrauen in mich.
Danke, dass ihr mein Buch kauft und dass ihr es so lest, wie ich mir wünsche, dass ihr es lesen würdet.
Von Herzen, Monika

 
 
124


Name:
Gabriele Voigt-Weise (voigt-weise@t-online.de)
Datum:Fr 14 Aug 2015 00:03:54 CEST
Betreff:Mein Besuch hier
 

Hier hat es mir gefallen. Hier schaue ich wieder vorbei! Liebe Grüße, Gabriele

~~~

Liebe Gabriele Voigt-Weise,
... ein 'neues Gesicht' - das freut mich sehr!
Vielen lieben Dank für Ihren Eintrag und kommen Sie wieder (!) -
ich würde mich freuen!
Haben Sie ein schönes Sommerwochenende
und vielleicht bis ganz bald, Monika

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite